Martin Rietsch - 2schneidig - Awards

Awards

Fair Play Preis (2014)

Am 05.12.2014 wurde 2schneidig in Dresden im Rahmen der Mitgliederversammlung des Deutschen Olympischen Sportbundes mit dem Fair Play Preis ausgezeichnet.

Martin Rietsch erhält die Auszeichnung in der Kategorie Sonderpreis, weil er sich gegen Drogen, Gewalt und Rassismus engagiert und dies insbesondere in der Arbeit mit Kindern. Als Sohn eines Nigerianers und einer Deutschen weiß er, wovon er spricht. In Deutschland aufgewachsen, hat Martin Rietsch in seiner Kindheit und Jugend Erfahrungen mit Rassismus, Gewalt und Drogen machen müssen. Das hat sein Leben und seine Arbeit geprägt. Und deshalb ist er authentisch und kommt bei jungen Menschen gut an. Seit 2000 ist Martin Rietsch als Rapper unterwegs. „Against racism – for a better tomorrow“ heißt seine Kampagne, mit der er sich an Schulen und Jugendeinrichtungen in Form von Projekten, Musik-Workshops und Seminaren engagiert. (…) Beides mit großem Erfolg. Martin Rietsch ist in doppelter Weise Vorbild: durch sein vielfältiges Engagement und dadurch, dass er sich nicht von schlechten Startbedingungen und rassistischen Anfeindungen hat unterkriegen lassen. Das hat die Jury überzeugt, die ihn deshalb mit dem Fair Play Preis 2014 auszeichnet.
Der Fair Play Preis des Deutschen Sports wird gemeinsam vom Bundesministerium des Innern, dem Deutschen Olympischen Sportbund und dem Verband Deutscher Sportjournalisten vergeben. Mit dem Preis werden Personen, Vereine und Initiativen ausgezeichnet, die sich im Bereich des Fair Play besonders stark engagieren. Dabei sollen die Preisträger als Vorbilder für die Gesellschaft gelten und den toleranten Umgang miteinander symbolisieren.
„Mobben stoppen – Werte stärken“ (2013)

Am 22.10.2013 wurde dem Friedrich-Rückert-Gymnasium Ebern eine Ehrung zuteil. Das Gymnasium hatte sich mit einem Projekttag, der im Juli 2013 von 2schneidig gestaltet wurde, im bayerischen Landeswettbewerb „Mobben stoppen – Werte stärken“ beworben. 2schneidig hatte für 600 Schülerinnen und Schüler einen Vormittag zu diesem Thema gestaltet, mit ihnen verschiedene Tanzchoreografien erarbeitet und sie für die Themen Diskriminierung und Mobbing sensibilisiert. In seiner Kategorie gewann das Gymnasium in Unterfranken den Wettbewerb und wurde vom bayerischen Kultusministerium in München ausgezeichnet und prämiert.

2schneidig@school

2schneidig@school

Weitere Auszeichnungen im Jahr 2015, 2016, 2017:
Integrationspreise & Sozialpreise
2schneidig Martin Rietsch Auszeichnungen
 2schneidig - Martin Rietsch - Integrationspreis2schneidig - Martin Rietsch - Integrationspreis